FATE trifft… …die Borger

Die Borger kamen mir als „Fate trifft…-Beitrag“ direkt in den Sinn, da es auf der einen Seite besonders einsteigerfreundlich ist, da die Welt sich nur minimal von unserer unterscheidet und auf der anderen Seite ist in der Welt der Borger alles ein Abenteuer. Es sollte also auch kein Problem sein, ein eigenes Szenario zu entwickeln. Wie in den Abenteuerwelten möchte ich hierfür zunächst die Welt vorstellen, die Konzeption eines Charakters und mögliche Regelbesonderheiten vorstellen und mit einigen Abenteuerideen schließen.

borger.jpg

Arrietty © Studio Ghibli  // DIE BORGER von Mary Norton © Sauerländer

Die Welt der Borger

Die Borger sind kleine menschenähnliche Wesen, die vermutlich nur knapp 10 cm groß sind. (Ihr größe wird im Buch nie genannt) Ihr Leben besteht aus dem Borgen, dem sie auch ihren Namen verdienen. Sie leben in Häuser, unentdeckt von den Menschen, die ihnen vermutlich schlimme Dinge antun würden, wenn sie einen Borger in die Finger kriegen. – Ansonsten leben sie wie wir in Familien, machen sich eine Ecke des Hauses zu eigen und sind sehr kreativ mit der Nutzung von Alltagsgegenständen.

Charakterentwicklung und Regeländerungen

„Die Borger besitzen nichts Eigenes – alles ist geborgt, sogar ihre Namen.“

Konzept – Name: Cembalo, Standuhr, Regenrinne und Kaminsims sind nur einige Nachname der Borger, die immer den Teil des Hauses beschreiben, in dem sie leben. Es erscheint mir nachvollziehbar, dass dies ein sinnvoller Aspekt ist, der als „Heimvorteil“ genutzt werden kann.

Dilemma – Hauptproblem beim Borgen: tollpatschig, orientierungslos, Tiere hassen mich,… Es sollte nun mal etwas sein, das den Charakter in Schwierigkeiten bringt. Klein sein ist dabei ein normaler Umstand und kein Dilemma.

Ob man nun mit den Fate Core -, oder den vereinfachten Turbo Fate Regeln spielt ist eigentlich egal. Die Borger können mit den sechs Methoden borgen gehen und dies Flink, Scharfsinnig, Sorgfältig oder Tollkühn vorgehen und durch diese einfachen Regeln ein noch besseres Einsteigerabenteuer ergeben. Die kreative Beschreibung und Nutzung von Gegenständen kann man durch die Vielzahl der Fertigkeiten jedoch besser abdecken. Steck- und Sicherheitsnadeln, Streichhölzer,… mit Handwerk kann man vieles Nützliche herstellen, mit Athletik das Klettern und Wegrennen simulieren, Kraft oder Diebeskunst kann zum knacken von Behältern herangezogen werden…

Bei allen Proben sollte dabei die Größe der Borger berücksichtigt werden. Egal ob das Klettern an einer Gardine, das Verstecken vor Menschen oder Tieren (z.B. Katzen), das Schieben von vermeintlich leichten Gegenständen uvm. All diese Tätigkeiten sind bei einer Größe von 8-10 cm entweder erheblich viel leichter (verstecken) oder schwieriger (heben).

Extras könnten in diesem Setting zum Beispiel tierische Begleiter sein, wie etwa Mäuse, o.ä. als Reittiere oder Käfer als Späher und Informanten.

Abenteuerideen

Für einen Borger ist nahezu alles ein Abenteuer. Das Borgen mit gefährlichen Routen, Staubsauger, die neue Hauskatze die zwischen euch und dem Essen steht, der Kammerjäger, der das Schädlingsproblem beseitigen soll, ein sadistischer kleiner Nachbarsjunge oder ein Wasserrohrbruch der euer Heim zerstört.

Selbst ein sozialer Konflikt wäre denkbar, bei dem ein Mensch die Borger gesehen hat und diese ihn nun „überzeugen“ müssen, dass niemand von ihnen erfahren darf. Sei es durch Argumente oder durch das vorgaukeln, das alles nur ein Traum war.

Ein kleines Szenario könnte z.B. auch eine Reihe von Aufgaben sein, die die Borger in ihrem Zuhause erleben. Der Eigentümer stirbt, der Erbe will das Haus abreisen lassen aber irgendwo in dem Haus ist noch ein Testament oder Dokument, das das Haus rettet (Denkmalschutz, netter Verwandter). Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Ich hoffe ihr konntet ein paar Eindrücke bekommen. Falls ihr Ergänzungen habt, meldet euch.

Liebe Grüße, euer Rollenspielotter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Los geht's
%d Bloggern gefällt das: